Schlagwort-Archive: Insolvenzverwalter

Lombardium-Betrug: Landeskriminalamt verschickt umfangreichen Fragebogen

23. Februar 2019

Neuer Schwung in den Ermittlungen für betroffene Anleger des Edelpfandhauses „Lombardium Hamburg KG“ – von Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke, Berlin.

Das neue Jahr begann für viele Opfer des Anlageskandals um das angebliche Edelpfandhaus „Lombardium Hamburg KG“ mit einer ungewöhnlichen Postsendung. Absender war das Landeskriminalamt Hamburg. Das Landeskriminalamt stellte den betroffenen getäuschten Anlegern einen umfangreichen Zeugenfragebogen zu. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen die ehemaligen Prokuristen, Geschäftsführer und sonstige Hinterleute des Geflechts von Lombard Classic 3 KG (LC3), Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft mbh & Co . KG (LC 2), Fidentum GmbH und Isetreuhand GmbH fragt das Landeskriminalamt (LKA) nach den vom Vermittler genutzten Werbematerialien. Hierbei wird nach den Prospekten gefragt und welchen Eindruck diese Dokumente beim Anleger hinterließen. Das Vorgehen macht Hoffnung auf einen baldigen Abschluss des Ermittlungsverfahrens durch Erhebung der öffentlichen Anklage, meint der Berliner Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke, der eine Vielzahl geschädigter Opfer der LC 2 und LC 3 vertritt.

Weiterlesen

Lombardium-Skandal: Bilanz 2013 EOBK neu erstellt

27. Dezember 2018

Anleger verunsichert: Werden 11,5 Mio € zurückgefordert? Insolvenzverwalter erstellt den Jahresabschluss 2013 neu – Auswirkungen für die geschädigten Anleger? – Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke erläutert die Zusammenhänge.

Weiterlesen

Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft (IG)-Lombard verurteilt

28. August 2018

Zwei Gründungsmitglieder gehörten zum Vertrieb der Lombardium-Gruppe – Insolvenz des Vermittlers – Anleger in Zeitnot

Noch im Januar 2016 haben die Gründungsmitglieder der Interessengemeinschaft (IG)-Lombard, zu denen auch zwei Personen aus dem Vertrieb mit hohen Umsätzen für die Lombardium-Gruppe gehörten, den betroffenen Anlegern von einer angeblich „positiven Fortführungsprognose“ berichtet, die sich aus Gesprächen mit dem Hintermann der Lombardium, Patrick Ebeleing, ergeben haben soll. Nun ist die Firma des einen Gründungsmitglieds, der auch die Postadresse der Interessengemeinschaft (IG) stellt, mehrfach von Anlegern erfolgreich auf Schadenersatz verklagt worden. Der weitere ist vor dem Landgericht (LG) Essen in Millionenhöhe persönlich verurteilt worden. Hier gibt es keine positive Fortführungsprognose mehr – der Vermittler hat Insolvenz angeordnet.

Weiterlesen

Lombardium-Skandal: Verjährung droht – Anleger müssen aktiv werden

3. Mai 2018

Schadensersatzansprüche gegen Vermittler und Berater: Rechtsschutzversicherung muss zahlen – Möglichkeiten für geschädigte Anleger?

Zum 31.12.2018 drohen Schadenersatzansprüche gegen die Vermittler und Berater der „Lombardium“-Gruppe aus Hamburg im Zusammenhang mit den atypisch stillen Beteiligungen an der „Lombard Classic 3 KG“ zu verjähren. Darauf weist der Berliner Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke hin, der eine Vielzahl geschädigter Anleger gegen Anlageberater und Vermittler vertritt. Hintergrund ist die Kenntnis der Öffentlichkeit von der gesetzwidrigen Beleihung von Inhabergrundschuldbriefen durch die Abwicklungsverfügung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) im Dezember 2015.

Weiterlesen

Insolvenz der Lombard Classic 3 KG angemeldet

5. Mai 2017

Lombardium-Skandal: Beunruhigende Entwicklung für die Lombardium Betroffenen – auch Lombard Classic 3 KG meldet Insolvenz an – Totalschaden für Anleger droht

Am 04.05.2017 um 11:36 Uhr war es soweit: Das Amtsgericht Chemnitz hat die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Lombard Classic 3 GmbH & Co. KG angeordnet und auch hier Rechtsanwalt Frank Rüdiger Scheffler zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestimmt. Weiterlesen